Verdienstkreuz am Bande für
Bernhard Jahn

Kulturstaatssekretärin Alice Ströver überreichte am 19. Oktober 2001 dem Chorleiter und Musiklehrer Bernhard Jahn das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Auszeichnung wurde Bernhard Jahn im Rahmen des Jubiläumskonzertes der "gropies berlin" im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt übergeben.

Bernhard Jahn der u.a. den "Gropius-Chor Berlin", die "Gropiuslerchen", die "gropies berlin", den "Lichtenrader Männerchor 1991 e.V." und den Lichtenrader gemischten Chor leitet, übernahm 1980 zudem die Leitung des Chores der "Fürst-Donnersmarck-Stiftung zu Berlin". Mit dem Chor der "Fürst- Donnersmarck-Stiftung zu Berlin", in dem vorwiegend behinderte Menschen singen, hat Bernhard Jahn durch seine pädagogisch einfühlsame Art beeindruckende Konzerte erarbeitet und zur Aufführung gebracht.

Ihm ist es zu verdanken, dass seine Chöre mit Chören aus dem Ausland in Kontakt stehen. Durch gemeinsame Konzerte, in denen meist in der jeweiligen Landessprache gesungen wird, trägt Bernhard Jahn nicht nur zum Verständnis für andere Kulturen bei, sondern schafft auch Toleranz mit und für andere.

Durch sein ehrenamtliches Engagement für die Laienchöre in Berlin und seine Fähigkeit, Menschen zu integrieren, hat sich Bernhard Jahn große Verdienste erworben.

<<< zurück

© manzek / klink 2004-2007 l Letzte Aktualisierung 07. Februar 2017